Ubuntu Mate 18.04 LTS, Lightdm Login Manager, TigerVNC

Wenn man ein Ubuntu-System mit einem Beamer verbinden will, und zugleich über Netzwerk zugreifen will, um z. B. die Video-Clip-Wiedergabe zu steuern, bietet sich VNC an. Lightdm selbst enthält zwar die Möglichkeit, dort direkt VNC zu konfigurieren. Leider kann man sich aber nicht mehr zweimal mit dem gleichen Benutzernamen, einmal per Auto-Login und einmal separat via VNC anmelden. Es erscheint die Meldung: "Could not aquire name on session bus" beim VNC-Login. Deshalb muss man eine andere Lösung wählen.

Ubuntu Mate 18.04 LTS installieren. Automatischen Login für den Benutzer aktivieren, hier im Beispiel chrissie.

TigerVNC installieren via apt:

 

# apt-get install tigervnc-standalone-server tigervnc-viewer

 

Ein VNC-Passwort als chrissie generieren:

 

$ vncpasswd

 

Es wird die Datei: $HOME/.vnc/passwd erstellt.

Funktionalität manuell testen, vnc starten:

 

chrissie@usedom:~$ /usr/bin/vncserver :1 -localhost no
New 'usedom:1 (chrissie)' desktop at :1 on machine usedom

Starting applications specified in /home/chrissie/.vnc/xstartup

Log file is /home/chrissie/.vnc/usedom:1.log

Use xtigervncviewer -SecurityTypes VncAuth,TLSVnc -passwd /home/chrissie/.vnc/passwd usedom:1 to connect to the VNC server.

 

Vom anderen Rechner, so verbinden:

 

vncviewer 10.1.1.80::5901

 

(Unter Windows kann tightvnc verwendet werden)

VNC-Session manuell killen:

 

chrissie@usedom:~$ /usr/bin/vncserver -kill
Killing Xtigervnc process ID 3250... success!

 

Für automatischen Start von VNC folgende Dateien einrichten, beide müssen executable (ausführbar) sein.

Datei ~/.vnc/xstartup

 

#!/bin/sh

unset SESSION_MANAGER
unset DBUS_SESSION_BUS_ADDRESS

xsetroot -solid grey

# vncconfig -iconic &
#x-terminal-emulator -geometry 80x24+10+10 -ls -title "$VNCDESKTOP Desktop" &
#exec /etc/X11/xinit/xinitrc

exec mate-session

 

Datei ~/.xprofile

 

/usr/bin/vncserver :1 -localhost no &
exec mate-session

 

Zur Referenz: meine LightDM-Konfiguration sieht so aus, inklusive des auskommentierten Versuches, via LightDM VNC direkt in dieser Konstellation zu nutzen.

 

[SeatDefaults]
autologin-user=chrissie
autologin-user-timeout=0
#autologin-guest=false

[XDMCPServer]
enabled=true

[VNCServer]
enabled=false
#enabled=true
command=Xvnc -rfbauth /etc/vncpasswd
port=5900
listen-address=10.1.1.80
width=1024
height=768
depth=24