20 May 2020

Warum sollte man den Slick Editor verwenden?

Für eine geraume Zeit wurde mir massiv SlickEdit-Werbung auf Twitter oder Facebook angezeigt. Konnte mir nicht erklären, wie ich auf einmal zu deren Zielgruppe geworden bin. Aber, dachte ich mir, probierst ihn halt mal aus.

Description

Immerhin ist der Editor für viele Platformen verfügbar, darunter Solaris Sparc, AIX, HP-UX, Linux, MacOS und sogar für das immer unbedeutender werdende Windows.

Vielleicht erschließt sich daraus der Kundenkreis - Nutzer Unixoider Plattforman sollten sich das vielleicht mal ansehen.

Download, Install

Ich habe den einfach mal direkt bei der Homepage des Herstellers
Slickedit heruntergeladen und bei mir nach /opt/slickedit-standard2019/ installiert, danach so gestartet:

 /opt/slickedit-standard2019/bin/vs

Der Editor präsentiert sich dann so, nach dem man eine Trial License beantragt und eingegeben hat, oder eine gekauft hat.

slick1 slick2

Conclusion

Naja, für mich rentiert es sich nicht, Geld für eine andere Reinkarnation eines Editors, der dazu noch mit QT5 realisiert wurde, zu bezahlen. YMMC.

schwanzvergleich.sh gibt es hier übrigens direkt zum kopierpasteten:

#!/bin/bash
LC_ALL=C
echo $(uptime\
      |grep days\
      |sed 's/.*up \([0-9]*\) day.*/\1\/10+/';\
      cat /proc/cpuinfo|grep MHz|awk '{print $4"/30+";}';\
      free\
      |grep '^Mem'\
      |awk '{print $3"/1024/3+"}'; df -P -k -x nfs\
      | grep -v 1k\
      | awk '{if ($1 ~ "/dev/(scsi|sd)"){ s+= $2} s+= $2;} END\
      {print s/1024/50"/15+70";}'\
      )\
|sed 's/,/./g'\
|bc\
|sed 's/\(.$\)/.\1cm/'

Hier die Ausgabe auf meinem im Moment genutzen Rechner:

chrissie@fehmarn ~ $ ./schwanzvergleich.sh 
788.5cm

Update

Naja, habe mich jetzt nochmals auf der SlickEdit Homepage umgesehen. Der Editor häbe wohl doch das ein- oder andere Feature. Aber das ist jetzt irgendwie nichts, was mein heißgeliebert vim mit customisation, shell escape und macros nicht auch hat. Ich bleibe weiter dabei: ich bin nicht die Zielgruppe für diesen Editor.